Startseite

Arbeitsgemeinschaft (ARGE)
Weilheim-Schongau


Willkommen bei der Arbeitsgemeinschaft Weilheim-Schongau der Deutschen Rheuma-Liga Landesverband Bayern e.V. – der Selbsthilfeorganisation und Interessenvertretung rheumakranker Menschen.

Was gibt mir eine Selbsthilfegruppe?
Krankheitsbewältigung aus psychologischer Sicht

In all diesen Phasen braucht der Erkrankte (oder auch der Angehörige), vor allem menschliche Wärme, Verständnis und Verlässlichkeit.
Hier ist ein wichtiger Schritt zur Krankheitsbewältigung der Anschluss in einer Selbsthilfegruppe.
Hier findet man Gleichgesinnte zum Austausch und kann von deren Erfahrungen und Tipps nur profitieren.


Die 5 Phasen von der Diagnose bis zur Akzeptanz!

1. Phase, Schock-Verleumdung:
Die Diagnose führt zuerst zu einem Schock, zu Unruhe und Angst. Der Gedanke es „Nicht wahr haben wollen“ dient als Puffer, der eine allmähliche Annahme der Diagnose ermöglicht.

2. Phase, Aggression:
„Warum gerade ich?“ ist die wütende, gekränkte und enttäuschte Reaktion auf den Einbruch der Krankheit in das eigene Leben. Die Person erscheint häufig ungeduldig, gereizt, ungerecht und uneinsichtig.

3. Phase, Depression
„Was bin ich noch wert“ Die vielfach mit der Erkrankung verbundene zunehmende Funktionseinschränkung von Gliedmaßen, die Schmerzen, oder Veränderung des Körperbildes lassen das Selbstwertgefühl der Erkrankten einbrechen, bis hin zur essenziellen Verzweiflung.

4. Phase, Verhandeln
In dieser Phase wird versucht, durch das Erbringen von Opfern (Spenden, Wallfahrten, Hinwendung zu unbewiesenen Behandlungsmethoden) einen Handel mit dem Schicksal zu schließen.

5. Phase, Akzeptanz
In dieser Phase wird die Krankheit angenommen. Der zeitliche Verlauf der Bewältigung einer Erkrankung sowie die Intensität und die Dauer der einzelnen Phasen sind eng an die Persönlichkeit des erkrankten Menschen, seine Erfahrungen im Umgang mit Krisen, seine Erwartungen und an sein soziales Umfeld gebunden und werden hiervon geprägt.

[Quelle:] Magister Franz Wendtner:


Beratung:

Rheuma- was ist das?

Von Rheuma hat wohl jeder schon  gehört. Rheuma ist keine Krankheit der Alten, vielmehr können schon Säuglinge, Kinder und Jugendliche davon betroffen sein. Unter dem Begriff  „Rheuma“ gibt es etwa 100 verschiedene Krankheiten. Zu ihnen gehört die Arthrose, die entzündliche Arthritis, sowie die Fibromyalgie, Gicht, Psoriasis Arthritis, Lupus, Morbus Bechterew, Osteoporose, Sjögrensyndrom, Polymyalgie und noch viel mehr. Starke Schmerzen und Bewegungseinschränkungen  erzeugen  Niedergeschlagenheit und verleiten schnell zu schicksalergebener Passivität.



               Deutscher Rheumatag-Infostand auf der ORLA in Weilheim:
               Nach dem Motto "Gemeinsam statt einsam" wollen wir Menschen bei ihrer

Krankheitsbewältigung unterstützen



Bewegung:

Kommen Sie zu unserer Funktionsgymnastik/Trocken/Wasser
in Weilheim, Peiting und Schongau


Wir bieten eine Gymnastik von externen ausgebildeten Physiotherapeuten an. Diese ist speziell für alle mit Gelenk-, Muskel und Sehnenerkrankungen. Dazu benötigen Sie eine Verordnung über „Funktionstraining“ von  ihrem Arzt und mit Genehmigung Ihrer Krankenkasse. Fragen sie doch einfachbei Ihrem behandelnden Arzt nach. Die Deutsche Rheuma-Liga ist eine Hilfs- und Selbsthilfe-Gemeinschaft von Rheumakranken und engagierten Mitbürger. Sie ist ein eingetragener Verein, der als gemeinnützig anerkannt ist.











Begegnung:

  • Infotreff
  • Fibromyalgie-Informationsaustausch
  • Beratungsstunden

und alles was in der Gemeinschaft Spaß macht. Alle Termine sind unter "Aktivitäten"  bekannt gegeben, und interessantes wird im Infobrief veröffentlicht.


..........................................................................................................................
© 2012 Deutsche Rheuma-Liga Landesverband Bayern e.V.

Arbeitsgemeinschaft Weilheim in OB.
..........................................................................................................................
 
Untergeordnete Seiten (1): Archiv